Der tefal wasserkocher fasst standardmäßig 1,7 liter und ist dabei erstaunlich kompakt. Er lässt sich auf der basis um 360° drehen und steht dennoch sicher. Auch das entnehmen und aufstellen geht einfach. Mit der schwarzen optik liegt er voll im trend und passt dazu in jede küche. Die bedienung ist kinderleicht, die kanne lässt sich einfach befüllen. Als besonderheit verfügt dieser wasserkocher auch über einen anti-kalk-filter, der sich insbesondere dann bezahlt macht, wenn man in einer gegend mit sehr kalkhaltigem wasser wohnt. Die kanne liegt gut und sicher in der hand, das ausgießen geht leicht. Kurzum: funktionaler kocher in schicker optik.

Dieser wasserkocher von tefal entspricht den gängigen anforderungen, die man heutzutage an solch ein gerät stellt. Eine gute verarbeitung und die funktionalität stehen im vordergrund. Dazu gehören eine 360 grad basis, die einfaches aufsetzen und abheben des kochers ermöglicht, eine gut ablesebare wasserstandsskala und eine automatische abschaltung. Keine “innovativen” extras, sondern erstklassig umgesetzte basics. Vom design her ist der kocher dezent gehalten, einfache schwarze oberfläche. Keine verspielte glasfront, keine bunten lichter, die die temperatur wiederspiegeln, sondern ein grundsourveräner wasserkocher, der seinen dienst mit vernünftiger lautstärke und in kurzer zeit erledigt.

Der wasserkocher sieht super aus und genau wie auf dem bild abgebildet. Ich nutze den kocher jetzt schon seit ein paar monaten und bin soweit zufrieden. Nicht ganz optimal aber für den preis definitiv ok. Zu beginn hat er die ersten 2 tage noch komisch gerochen, das gekochte wasser aber nicht und der geruch ist auch schnell verflogen. Ein knopf oben am griff öffnet den deckel, der lässt sich auch noch etwas weiter zurück ziehen (nur 2/3 klappen auf nicht der ganze deckel, 1/3 ist immer fest geschlossen). Beim ausgießen tropft nichts und es rinnen auch keine tropfen seitlich am kocher entlang. Die füllanzeige ist in 0,5, 1,2 und 1,7 l unterteil. Beim einschalten leuchtet der untere schalter nicht auf und nur ein klicken nach dem kochen zeigt an dass es fertig ist. Das kochen selber dauert wenn der kocher voll ist wahrscheinlich so 5 min. Die außenseite ist dann heiß und man sollte den kocher nur am griff anfassen.

Einfacher wasserkocher, der die üblichen features hat, aber keine besonderen extras wie beispielsweise eine temperaturwahl. Der boden aus edelstahl wird manchen stören, weil es Ängste gibt, was wasser und metall angeht. Ansonsten schlichtes, firmschönes gerät in guter verarbeitung.

Merkmal der Tefal KO2008 Element Black Wasserkocher (2400 Watt, 1,7 l Wassertank) schwarz

  • Tefal Wasserkocher Principio Select KO2008
  • Produktvorteile
  • Einfache Deckelöffnung auf Knopfdruck
  • Große Wasserstandsanzeige
  • Automatische Abschaltung
  • Fassungsvermögen von 1,7 Liter

Praktische Features: Große Einfüllöffnung für leichtes Befüllen, sowie einfache Deckelöffnung auf Knopfdruck

Ein handliches gerät, das auch tut, was es soll, nämlich wasser kochen. Einfüllen und ausgießen funktionieren prima. Der schalter schaltet sich dann auch alleine aus, sobald das wasser kocht. Hier gibt es auch das einzige manko. Entweder das wasser kocht oder es kocht nicht. Das einstellen einer bestimmten temperatur, das einige kocher schon bieten, ist hier nicht möglich. Aber jeder braucht das auch nicht. Von daher gibt es auch keinen abzug. Die zeit zum erhitzen ist gut, es geht recht schnell und man kann den innenraum bei bedarf auch ganz gut reinigen, wenn man mal die bürste ansetzen muss.

Mittlerweile gibt es ja auch wasserkocher mit schnickschnack (in meinen augen) wie temperaturanzeige und warmhaltefunktion. Den wir mal hatten, der war dann aber immer unter stromverbrauch, weil es eine led-anzeige gab, die immer leuchtete. Für mich war das alles unnötig. Ich brauche keine temperaturanzeige weil ich mit einem wasserkoche genau das tue: wasser kochen. Das tut dieser wasserkocher hier zuverlässig und relativ schnell, auch bei großen mengen. 1,7 liter passen rein und werden vergleichsweise schnell erhitzt. Der kalkfilter vor dem ausschütter ist sehr praktisch, verhindert aber natürlich nicht die verkalkung im wasserkocher. Deswegen nutzen wir sowieso einen filter. Aber doppelt hält ja bekanntlich besser. Der filter lässt sich auch aus dem wasserkocher entfernen, um ihn besser reinigen zu können.

Heute möchte ich den wasserkocher “ko2008” aus dem hause tefal vorstellen. Ein schönes design aus schwarzem kunststoff. Der einschalter ist aus plastik, aber stabil konstruiert – ich hatte nämlich auch schon mal wasserkocher, wo dieser teil ziemlich wackelig konstruiert war. Der tefal wasserkocher ist für bis zu 1,7 liter ausgelegt, für welche es auch eine skalierung gibt. Das gerät erhitzt das wasser sehr zügig dank der leistung von 2400 watt. Für mich immer ein muss bei wasserkochern: das kabel ist an einer basisstation befestigt, so dass man die wasserkanne bequem frei bewegen kann und die heizspirale liegt verdeckt im inneren der kanne. Da wir hier im wohnort sehr hartes wasser haben, nutze ich nur gefiltertes leitungswasser, aber der in den wasserkocher integrierte kalkfilter ist trotzdem eine sehr praktisches extra: dieses feinmaschige sieb filtert das wasser beim ausgießen und lässt sich zum reinigen raus nehmen. Insgesamt von mir volle 5 sterne, da ich nichts zu bemängeln habe.

Abnehmbarer Anti-Kalk-Filter und abgedecktes Heizelement für eine einfache und sichere Reinigung

Der wasserkocher wurde sicher verpackt und heil geliefert. Er kann 1,7 liter umfassen und ist damit relativ groß. Das design ist sehr schlicht, die farbe schwarz. Das wasser wird darin sehr schnell zum kochen gebracht. Ich kann mir nicht mehr vorstellen, in der küche ohne einen wasserkocher zu sein. Daher werden diese geräte bei uns auch sehr beansprucht. Dieses einfache modell kam daher als reserve wie gerufen.

Vielen dank funktioniert super.

Der wasserkocher von tefal kann auch ohne betriebsanleitung recht schnell in betrieb genommen werden. Er hat ein recht großes fassungsvermögen, trotzdem wird das wasser schnell heiß. Die automatische abschaltung reagiert schnell, wenn das wasser kocht. Die verarbeitung ist sehr gut, deshalb empfehle ich den wasserkocher gern weiter.

Beleuchteter Ein-/Ausschalter mit automatischer Abschaltung

Kein beleuchteter schalter (steht hier nur in der beschreibung, nicht aber auf der packung) – brauche ich aber ehrlich gesagt auch nicht. Viel mehr hätte ich jetzt lieber statt des einem riesigen fenster lieber auf beiden seiten eines gehabt. Je nach platzierung sollte man halt vorher schauen, ob man das fester überhaupt sieht, wenn man an den griff kommen will. Im vergleich zu unserem alten wirkt er doch recht rappelig. Eher dünnes kunststoffgehäuse, sehr leicht und auf dem fuß ist er vor allem leer unnötig kippelig. Unser alter war auch aus kunststoff, aber irgendwie fühlte es sich nach mehr an. Die oberfläche ist für plastik aber ganz nett und in schwarz hebt er sich halt schon etwas von den wirklich billigen teilen ab – aber “edel” bestimmt nicht. Dadurch dass er leicht konisch ist und auch noch diese deckelentriegelung hat, ist die Öffnung zum reinigen schon wieder etwas enger. Ansonsten wie gesagt: ein wasserkocher halt. Unser alter war gefühlt auch etwas schneller.

Der tefal ko2008 element black wasserkocher, 2400, schwarz ist ein durchdachter wasserkocher aus kunststoff in einem matten schwarz. Besonders hervorzuheben ist die große füllmenge. Mit bis zu 1,7 litern fasst dieser wasserkocher. Mehr als vergleichbare standard wasserkocher. Das ist für uns praktisch, da wir öfter für eine größere gruppen tee kochen. Der kocher ist gut verarbeitet, bietet eine 360 grad stellfläche. Das abstellen und die entnahme des kochers gehen gut von der hand. Der deckel läßt sich leicht mit dem daumen öffnen. Besonders wichtig bei wasserkochern ist, das der griff ergonomisch gut ist, da bei gefüllten 1,7 litern hat das gerät auch ein ziemlich hohes gewicht. Der tefal kocher ist in diesem punkt sehr gut. Sowohl bei größeren und kleineren händen gibt es ein sehr gutes handling. Der ausguß und der filter sind sehr gut. Wasser läßt sich gut dosieren. Der filter ist auswechselbar und läßt sich als ersatzteil nachbestellen.

Der wasserkocher macht wasser heiß. Der geräuschpegel war auch im normalbereich. Aber nach dem Öffnen lief heißen wasser außen am gerät runter. Wahrschein kondenswasser des deckels. Deshalb gin das gerät zurück.

Große Wasserstandsanzeige für das maximale Fassungsvermögen von 1,7 Liter

Als ich den wasserkocher ausgepackt habe, dachte ich, dass er sogar besser aussieht als erwartet, denn die verarbeitung wirkt tadelos und hochwertig. Eigentlich will ich auch gar nicht groß meckern, dennoch bin ich etwas zwiegespalten, was die bewertung der punkte angeht. Vorweg kann ich schon mal gleich sagen, dass die leuchtfunktion des an/aus-schalters bei mir nicht funktioniert. Finde ich etwas irritierend, da man im ersten moment nicht sieht, ob er nun an ist oder nicht, denn das bekannte kochende geräusch setzt erst später ein. Die deckelöffnung ist zwar groß, geht aber auch nicht die kompletten 90° auf, sodass ich mich da (je nach waschbeckengröße) immer noch etwas eingeschränkt fühle. Außerdem macht es das säubern ebenfalls etwas schwerer, wenn man größere hände hat. Natürlich könnte man eine bürste nehmen, allerdings befindet sich im inneren am rand auch die siedestange. Ansonsten ist das reinigen und entkalken sehr einfach. Der geräuschpegel beim kochen ist okay. Da kann ich mich nicht beschweren, auch die dauer des wasserkochens ist im normalbereich.

Wasserkocher an sich ok, aber der beschriebene “beleuchteter ein-/ausschalter ” leuchtet nicht. Das war ein kriterium warum ich mich für den entschieden habe.

Dieser wasserkocher hier ist nichts besonderes, sondern ein ganz normaler vertreter seiner zunft. Das fassungsvermögen von 1,7 litern ist ebenso wenig ungewöhnlich. Er strotzt vor kunststoff-charme und wirkt auch sonst nicht besonders hochwertig. Der anti-kalk-filter lässt sich nur sehr fummelig wieder einsetzen.

Wer einen wasserkocher ohne viel schnickschnack möchte, ist mit dem wasserkocher von tefal sehr gut bedient. Mir persönlich ist er ein bisschen zu schwarz und trist, aber das ist natürlich geschmacksache. Mit seinem schlichten design passt er natürlich in jeden raum. Mit 1,7 litern hat er eine ordentliche füllmenge, die einfüllöffnung ist schön groß und natürlich hat der wasserkocher auch einen wechselbaren filter. Der geräuschpegel beim aufkochen liegt im rahmen, ohne geräusche geht es nun mal nicht. Was mir gut gefällt, ist die gut sichtbare wasserstandsanzeige und der Öffnungsmechanismus des deckels. Dies erfolgt auf knopfdruck am oberen ende des griffs und funktioniert sehr gut. Die heizplatte ist abgedeckt, aber das ist ja mittlerweile standard. Nur in low budget hotels findet man noch wasserkocher mit offener heizspirale. Sobald das wasser kocht, schaltet sich der wasserkocher automatisch ab, aber auch das sollte mittlerweile zum standard gehören.

Lieferumfang: Tefal KO2008 Element Black Wasserkocher, Bedienungsanleitung

Technische Details

  • Marke Tefal
  • Modellnummer KO2008
  • Farbe Schwarz
  • Artikelgewicht 998 g
  • Produktabmessungen 22,7 x 16,3 x 23,3 cm
  • Leistung 2400 Watt