Nach langen Überlegungen und intensiver rezensionen-lektüre (mycoffeestar zu teuer und auch nicht ohne macken; coffeduck: plastik, wenig haltbar) habe ich mir schließlich die “sealpod” kapseln zugelegt, um von den überteuerten und umweltschädlichen nespresso-kapseln wegzukommen. Die ersten versuche waren aber eher enttäuschend. Zunächst einmal: ich bin keine espresso-fetischistin, die den kaffeegenuss zum kult stilisiert, weshalb ich (noch?) keine kaffeemühle besitze. Versuch: segafredo “intermezzo”, mein bisheriger “leib-und-magen-espresso”: in die kapsel gefüllt, leicht (wahrscheinlich zu leicht) mit dem tamper hineingedrückt, rand sorgfältig abgewischt, klebedeckel drauf, rein in die maschine. Das ergebnis: ein dünnes wässerchen. Versuch: eine nespresso-kompatible kapsel mit espresso von “fairtrade” (von der ich weiß, dass sie einen ganz ordentlichen espresso mit crema liefert) aufgemacht und umgefüllt; kaffee war erstaunlich grob gemahlen; diesmal etwas fester gestampft usw. Ergebnis: espresso, der diesen namen verdient, aber ohne jegliche crema. Versuch: auf der packung steht, man solle den kaffee fein mahlen; also: espresso “prestigio” von cellini (der ist so fein gemahlen, dass er unsere alte siebträger-maschine verstopft hat) kräftig mit dem tamper in die kapsel gestopft usw. Ergebnis: kaffee tröpfelt in zeitlupe durch, die maschine kämpft offenbar, um genügend druck aufzubauen, so dass ich irgendwann aus angst vor Überhitzung ausschalte und einen ristretto statt eines espresso trinke. Das kann’s auch nicht seinfazit: mahlgrad und grad der kompression des kaffees in der kapsel spielen offenbar eine erhebliche rolle, ich bin nur noch nicht dahinter gekommen, welche kombination die perfekte ist. Und wenn ich durch weitere experimente zu besseren ergebnissen komme, bearbeite ich diese rezension entsprechend.

Ich benutze diese kapseln in kombination mit der commandante c40 mk3 handkaffeemühle und dem yirga espresso von coffeecircle. Schon ab dem dritten versuch mit einem feinen bis mittleren mahlgrad konnte ich mit diesen kapseln einen geniesbaren espresso zubereiten, der sogar ein wenig crema hatte. Nach viel ausprobieren wurde das ergebnis noch etwas besser (die kapseln mögen offenbar etwas gröber gemahlenes kaffeemehl). Der espresso ist nun gut, aber noch nicht so gut, wie der aus originalen nespresso-kapseln. Mit anderen kaffeebohnen mag das ergebnis aber auch nochmals besser sein, das habe ich bisher noch nicht getestet. Ein lungo scheint zumindest mit meinen kaffeebohnen in diesen kapseln nicht möglich zu sein (bei feinem mehl verstopft die kapsel, bei etwas gröberem mehl wird der lungo schon dünn). (nehme gerne ratschläge entgegen 😉 )ein verkeilen der kapseln in der maschine hat es bislang nicht gegeben. Alles in allem funktionieren die kapseln gut und scheinen das potential zu haben, guten kaffee zu produzieren, wenn dann mal alle anderen parameter (bohne, mahlgrad, tamper-druck) stimmen.

Ich habe mir ein set mit 2 kapseln zum probieren gekauft und nun noch 2 weitere bestellt. Die kapseln funktionieren serhr gut. Statt der mitgelieferten sticker kann man auch einfach mal alufolie nutzen. Als kaffee habe ich bisher lavazza espresso und lavazza crema & gusto (wenn ich mich recht erinnere) genutzt, wobei mir der espresso besser schmeckt. Funktioniert beides ohne probleme und der espresso ist sehr gut. Einen lungo bekommt man hiermit nicht hin da wahrscheinlich einfach nicht genug kaffee in die kapsel passt. Ich mache mir wenn ich eine latte oder ähnliches trinke meistens gleich 3 kapseln um die entsprechende stärke zu bekommen. Daher lohnt sich wahrscheinlich auch eher glaich 5 kapseln zu kaufen. Definitiv besser als ständig den müllberg zu erweitern.

Eigenschaften :

  • Marke Sealpod
  • Modellnummer G2-7A2F-ANJK
  • Artikelgewicht 45,4 g
  • Verpackungsabmessungen 13,2 x 13,2 x 3 cm
  • Kompatible Geräte Nespresso
  • Wiederverwendbare, nachfüllbare Nespresso-Kapseln, die zu den meisten Original-Nespresso-Maschinen kompatibel sind.
  • Bei Einhaltung der Vorgaben in der Anleitung lässt sich das patentierte Design absolut sicher mit Ihrer Nespresso-Maschine verwenden.
  • Die Espresso-Deckel von Sealpod bestehen aus einer Folienversiegelung, so dass beim Aufbrühen in der Kapsel Druck entstehen kann.
  • Umweltfreundliche Edelstahl-Nespresso-Kapseln halten ein Leben lang. Unsere lebensmittelechten Klebedeckel sind recycelbar. Jetzt können Sie Ihre Nespresso-Maschine ohne schlechtes Gewissen genießen, dass Sie der Umwelt mit den Einweg-Nespresso-Kapseln schaden.
  • Sicher für Ihre Gesundheit: Kein Aufbrühen von Espresso durch heißes Plastik! Benutzersichere Kapseln aus Edelstahl. Unser Deckel sind aus Folie oder Papier.