Ich habe den wasserkocher jetzt seit 2,5 jahren im einsatz (damals noch für knapp 30€ erworben) und bin im großen und ganzen recht zufrieden. Bisher hatte ich auch noch nicht die geringsten probleme mit dem deckel, wie manch anderer schreibt, er öffnet und schließt sich wie am ersten tag. Da es die meiner meinung nach die meist gestellte frage ist: das innen gehäuse in dem sich das wasser befindet, ist zwar vollständig aus edelstahl, kommt aber an folgenden stellen mit plastik in kontakt (für mich kein problem):- wasserstandsanzeiger (seitlicher kunststoffeinsatz)- kalkfilter (kunststoffsieb mit plastikrahmen)- deckel (vollständig aus kunststoff bloß als zierde von außen mit edelstahl beschlagen; da beim kochen das wasser teilweise verdampft setzt es sich natürlich auch am deckel fest und tropft zurück)zudem handelt es sich nicht um vollständig rostfreien edelstahl. Man muss jetzt nicht wie bei gewöhnlichem eisen befürchten, dass es durchrostet, denn es ist immer nur sehr feiner oberflächlicher rost. Mit gewöhnlichem kalkreiniger lässt sich dieser anstandslos vollständig entfernen, jedoch macht es ein “entkalken” häufiger nötig (ca. Alle 8-10 wochen bei täglich mehrfacher benutzung und gelegentlich stehenbleibendem restwasser). Der aufdruck auf dem griff (temperaturanzeige) ist leider nicht sehr langlebig. Man hat (übertrieben ausgedrückt) beinahe den eindruck es handele sich um wasserfarbe. Zuletzt hatte ich es mit einem gewöhnlichem microfaser lappen weggewischt ohne großartig druck auszuüben. Vermutlich als ergebnis das es immer wieder mit (heißem) wasser in kontakt kommt, wenn man den deckel öffnet, da dann das angesammelte kondenswasser hinab läuft.

Grossag ist lt internet ein deutscher traditionshersteller für küchengeräte. Das klingt nach qualität und altbackenem design. Im gegenteil, das design ist modern und schlicht. Klare linienführung, kompakte form, sieht in meiner ultramodernen küche richtig gut ausdas gimick mit der temperaturabhängigen led-beleuchtung macht den kocher zum echten hinguckerdie verarbeitung ist sauber und wirkt ebenfalls hochwertig. Leider ist der edelstahl nicht no touch, dass ich doch viel polieren muss. Sonst fasst der kocher 1,7l und kocht die volle ladung schneller als der gute induktionsherd, ca 2,5 mines lassen sich mehrere temperaturen vorwählen 50, 60, 70, 85 und 100 grad. Und das wasser auch bis zu 15 min bei der temperatur halten. Praktisch für teetrinkerachtung: erst temperaturen wählen, dann einschaltenauch nett, der kocher biept wenn er fertig istalles in allem ein schöner kocher, der auch noch perfekt funktioniert, klare kaufempfehlung.

Endlich ein wasserkocher mit warmhaltefunktion. Wie oft passiert es mir im büro, dass ich wasser zum kochen anstelle, dann klingelt das telefon und das gekochte wasser ist, wenn ich das nächste mal daran denke bereits wieder lauwarm abgekühlt. Das passiert hiermit nicht mehr. Zum einen kann ich die perfekte temperatur auswählen, so dass ich mir meinen weißen oder grünen tee nicht verbenne und zum anderen hält der kocher das wasser 15 min. Zwar nur bis 85grad, aber damit kann ich leben. Endlich nicht mehr dreimal am tag für eine kanne tee wasser kochen, sondern auch nach einem telefonat noch immer heißes wasser im kocher vorfinden. Sinnvolldankeder kocher sonst ist pflegeleicht, nimmt wenig platz weg und das kabel ist ausreichend lang und biegsam. Der griff liegt gut und fest in der hand und erhitzt sich auch bei längerem warmhalten nicht zu sehr mit. Den deckel muß man nicht anfassen und verbrennt sich so auch nicht die finger. Die einfüllöffnung ist sehr groß und der innenraum gut zu reinigen und zu entkalken. Das farbspiel hätte ich jetzt nicht benötigt, ist aber ein witziges gimmick. Ich hätte gedacht, dass das edelstahl empfindlicher wäre, ist es aber nicht.

Wasserkocher gibt es in hülle und fülle und in beinahe allen erdenklichen preisklassen. Die meisten können nicht mehr als wasser kochen und sich dann ausschalten – sie unterscheiden sich höchstens farblich oder in der verarbeitung und den verwendeten materialien. Dieses gerät von grossag hat aber ein paar extras, die es nicht nur für teegenießer besonders interessant machen. Die vorwahl der temperatur ist eine feine sache und funktioniert bestens. Grüner tee braucht 85 grad heißes wasser, weißer tee 70 grad. Für familien mit kleinen kindern sind sicher auch die einstellungen 50 und 60 grad für brei oder milchfläschchen interessant. Vorwählen lässt sich entweder die zieltemperatur, bis zu der aufgeheizt wird oder die temperatur, die nach dem kochen bei 100 grad dann für 15 minuten gehalten wird. Letzteres ist wieder für die babynahrung hilfreich, bei der man abgekochtes wasser braucht, das aber eben nicht mehr zu heiß sein darf. Was nicht geht: auf beispielsweise 85 grad aufheizen und dann die temperatur halten. Der farbwechsel im innenraum nach temperatur ist eine nette spielerei, aber nicht notwendig, da erstens die erreichte temperatur in zahlen ständig angezeigt wird und zweitens das gefäß auch außen natürlich heiß wird – schon bevor sich die grüne beleuchtung in eine rote verwandelt.

Merkmal der grossag WK 42 Wasserkocher/edelstahl gebürstet/exakter Temperatureinstellung / 1,7 L, 2200 W

  • grossag Wasserkocher WK 42
  • LED-Anzeige für Temperatur
  • Beleuchteter Topfinnenraum
  • Komfort
  • Sicherheit

Optik:der wasserkocher ist (meines erachtens) hübsch anzuschauen, die led farbänderung je nach wassertemperatur ist echt eine tolle idee. Verarbeitung:ich kann nichts negatives zur verarbeitung sagen. Scheint wirklich sehr solide und wertig verarbeitet zu sein. Nach ein bis zwei mal ausspülen und mit probewasser abkochen ist auch der anfängliche geruch durch die maschinelle verarbeitung des gerätes weg. Leistung:dieser wasserkocher liegt mit seinen 2200 watt im schnitt, 1,5 liter bringt das teil nach ca. Sehr schön: ein knopf dient der erhitzung auf 100 grad, ein weiterer kann durch mehrfaches betätigen für die anderen temperatur-intervalle genutzt werden. Ein dritter dient der warmhalte-funktion. Fazit: solide verarbeitet mit allen funktionen, die man von einem wasserkocher erwartet.

Design und haptik wissen zu gefallen. Der gebürstete edelstahl ist optisch ansprechend und auch die formgebung angenehm und zeitlos. Der griff ist aus glattem kunststoff, aber schön groß und geschwungen, sodass man in gut greifen kann, auch mit feuchten händen. Das display am oberen griffende ist blau beleuchtet und gut ablesbar. Ebenso verhält es sich mit der füllstandsanzeige, wobei hier die farbe nur im betrieb sichtbar ist und sich nach der aktuellen wassertemperatur richtet (ein schönes feature). Der deckel lässt sich per knopfdruck öffnen (klappt automatisch auf) und auch mit einem finger leicht wieder verschließen. Etwas problematisch ist hier, wenn man zweimal wasser hintereinander aufkocht. Dann kann man schnell einen heißen finger bekommen, etwas vorsicht ist also angebracht. Durch die große Öffnung lässt er sich leicht befüllen und durch das integrierte feinsieb im ausgießer, bleiben z. Kalkbröckchen im kocher und landen nicht in der teetasse. Die bedienung erfolgt über 3 im griff eingelassene tasten. Die große taste dient zum anschalten, die beiden anderen für die funktionen “heizen bis. Wird nur der startknopf gedrückt, heizt der kocher den inhalt bis 100°c hoch und schaltet dann automatisch ab.

Ich bin sonst kein rezensionen-schreiber, aber dieser wasserkocher begeistert mich. Man kann die temperatur einstellen, die man haben möchte (soll er ja auch, ich hatte aber bisher nur einen “normalen” kocher)2. Er zeigt von anfang an die temperatur an, die das wasser gerade hat. Der griff liegt gut in der hand. Die wasserstandsanzeige ist gut zu sehen, auch für linkshänder wie mich – dann halt von innen. Den farbwechsel fand ich erstmal nur witzig. Jetzt aber genieße ich ihn: sobald es rot wird, ist das wasser “gar”, dann muss ich nicht warten, bis er von selbst ausschaltet (was, wie bei anderen wasserkochern auch, etwas länger dauert)5. Der pieps am ende ist angenehm – nicht zu laut und nicht zu leise. Er ist äußerlich leicht zu reinigen. Für innen brauche ich leider ab und zu entkalker, da unser wasser sehr kalkhaltig ist. Dafür kann der kocher aber nichts.

Technische Details

  • Marke grossag
  • Modellnummer WK 42
  • Farbe Metallic
  • Artikelgewicht 1,01 Kg
  • Verpackungsabmessungen 24 x 20,2 x 18 cm
  • Fassungsvermögen 7 cups
  • Leistung 2200 Watt

5 variable Temperaturstufen: 50°C / 60°C / 70°C / 85°C / 100°C mit LED-Anzeige

Schlauer wasserkocher und vor allem energieeffizientdas gerät bricht noch vor der zieltemperatur den heizvorgang ab, und versucht mit der restwärme der heizplatte die gewünschte temperatur zu erreichen. Sollte das innerhalb von ein paar sekunden nicht passiert sein, so heizt er noch ein bisschen nach. It is a feature, not a bugdas ist etwas, was man ruhig als verkaufsargument erwähnen könnte (wäre wichtiger, als die bunten led-lichter)bei mir piepst das gerät auch nur 1x (lt. Betriebsanleitung sollten es 3x sein) – voll ok mit 1xachtung: edelstahlbehälter wird wirklich heiß,d. Gleiche temperatur wie das wasser (heißer als bei den kunststoff-behältern)volle kaufempfehlung. Nachtrag:stromverbrauch mit ekm 265 ermittelt. Standby:leistungsaufnahme 0,0 wenergieverbrauch nach einer stunde: 0,000 kwh–>d.

Im segment der wasserkocher ist es ja nicht unbedingt einfach sich von der konkurrenz merklich abzuheben, mit diesem wasserkocher gelingt das jedoch. Das besondere an diesem wasserkocher ist, dass er nicht nur das wasser zum kochen bringt, sondern, dass er gleichzeitig auch die wassertemperatur anzeigt und man einstellen kann, dass das wasser nur auf 50, 60, 70 oder 85 grad erhitzt werden soll. Tee machen will, braucht man nicht immer unbedingt 100 grad. Gerade bei grünem tee ist das eh zu heiß und dann spart man sich das warten bis das wasser sich auf die temperatur abgekühlt hat die man eigentlich will (und dann auch nur ungefähr hinbekommt). Wer allerdings glaubt, dass man sich dadurch auch zeit beim erhitzen spart, der irrt unter umständen. Im testbetrieb hat das erhitzen von einem liter wasser auf 100 grad etwa 3 minuten 20 gebraucht, das erhitzen auf 85 grad jedoch 4 minuten 20 also eine volle minute länger. Ich schätze der grund ist, dass sich der wasserkocher schwerer tut genau eine niedrigere temperatur zu treffen. Ich habe auch das gefühl, dass ihm das mal schneller mal weniger schnell gelingt. Das erhitzen auf 60 grad, ging dann aber doch deutlich schneller. Als zusätzliche funktion kann man auch noch wasser warmhalten lassen, auf denselben temperatur-stufen wie oben beschrieben. Auch das finde ich praktisch, wenn man es gerade hektisch in der küche hat, und so etwas an flexibilität gewinnt. Ein kleiner hinweis ist noch angebracht: der wasserkocher ist für 1,7 liter angeschrieben, in der verpackung fand sich jedoch ein zettelchen, dass man nicht mehr als 1,5 liter kochen soll, da er sonst überlaufen könnte.

Im vergleich zu anderen “reinen” wasserkochern bietet das vorliegende produkt etwas mehr: die temperatur des wassers wird auf dem griff angezeigt und led’s im sichtfenster markieren den erhitzungsvorgang farblich: von grün, via blau und pink zu rot. Anhand des farbwechsels ist somit auch aus größerer entfernung erkennbar, in welchem temperaturbereich sich das wasser befindet. Pfiffig ist durchaus die warmhaltefunktion (für 15 min), wo zwischen 4 heizstufen gewählt werden kann, wenngleich ein nutzen hierfür zumindest nicht unmittelbar ersichtlich wird. Dem einen oder anderen anwender mag diese funktion jedoch dienlich sein. Das design des wasserkochers wirkt in seiner gebürsteten edelstahl-optik gelungen und ist ein schickes küchenaccessoire. Der griff erscheint ein wenig zu glatt, hier hätte eine riffelung einen noch sicheren halt ermöglicht, damit insb. Ein voller kocher einem nicht versehentlich aus der hand gleitet. Ein verarbeitungsschwachpunkt scheint der deckel zu sein, der nach mehrmaliger nutzung per knopfdruck nicht immer direkt aufspringt. Ansonsten erscheint das produkt ausreichend solide verarbeitet. Das ausgießen des wassers gelingt einwandfrei, ohne dass es lästig nachtropft.

Elektrischer Wasserkocher mit bis zu 1,7 Liter Edelstahl-Topf

Wasserkocher mit lichteffekt. Aber spielerei oder sinnhaft – wenn man es mal genutzt hat, möchten man das ganze nicht mehr missen. Die farbe im wasserkocher ändert sich mit der wassertemperatur – was ganz nett ist. Bei sonneneinstrahlung im raum ist das aber auch schwierig zu erkennen. Zusätzlich ein akustisches signal, wenn die zieltemperatur erreicht ist – finde ich super. Hatten wir bei noch keinem wasserkocher und ist wirklich praktisch. Mehr als 1,5 liter haben wir nicht reingepackt, da sonst doch beim kompletten aufkochen etwas herausschaut. Ein weiteres features des wasserkochers mit der temperaturvorwahlfunktion ist ebenso praktisch wie sinnvoll.

Ich hab ihn geschenkt bekommen. Mein alter war kaputt, ziemlich pünktlich nach zwei jahren. Ich konnte mich nicht entscheiden und dann hat mir ein freund, weil er den auch hatte, diesen geschenkt. Ein halbes jahr hab ich ihn jetzt und muss das mal loswerden. Was er besser macht, als die anderen?nichts klappert. Der deckel vor allem ist stabil, öffnet und schließt zuverlässig. Die temperatur wird schnell un recht präzise erreicht und gehalten, bis man ein zweites mal den kocher von der platte hebt. Man kann also innerhalb einer halben stunde nachschenken. Das piepsen ist deutlich, aber endlich mal nicht nervtötend. Und es ist nicht öfter als wirklich notwendig.

Gute qualität, die temperatureinstellungen sind ziemlich genau eingestellt und ich finde, entgegen anderen bewertungen, dass die dauer bis zur kochtemperatur nich zu lange ist. Einzig die piepserei könnte etwas weniger sein😏 aber ansonsten😊 sind wir sehr zufrieden.

Warmhaltefunktion für 50°C / 60°C / 70°C / 85°C: hält 15 Min.

Wasserkocher findet man heute in jeden haushalt. Sie sind am effizientesten zum schnellen erhitzen von wasser für kaffee oder tee. Das erhitzen von wasser im kessel auf einer herdplatte dauert bis zu zehn minuten bei doppelt so hohem energieverbrauch wie bei einem wasserkocher. Fakt ist: alle wasserkocher, die auf dem markt angeboten werden, schaffen es in relativ kurzer zeit wasser zu erhitzen. Der eine schneller, der andere etwas langsamer. Sie alle erfüllen ihren dienst, so dass die wahl des wasserkochers heute mehr und mehr nach optischem ermessen erfolgt oder nach innovativen neuerungen. Der grossag wasserkocher 1,7 l ist optisch ein ausgesprochen gut gelungener wasserkocher in modernen edelstahl- design. Man kann ihn als elegant bezeichnen. Zeitlos schöndoch, was mir besonders gut gefällt:er verfügt über die möglichkeit die temperatur des wassers individuell auszuwählendie 5 variablen temperaturstufen von 50°c / 60°c / 70°c / 85°c / 100°c lassen sich einfach per knopfdruck einstellen eine wirklich gute idee besonders für alle genießer von grünem tee, der mit nur 85 grad heißemwasser ausgegossen werden mußeine weitere innovative idee des grossag wasserkochers ist die warmhaltefunktioneine nette spielerei, wenngleich auch ohne praktischen nutzen, ist das led-farbwechselspielinsgesamt gefällt mir der grossag wasserkocher ausgesprochen gut. Bei einem preis von knapp 50 euro bietet er viel für wenig geld.

Ich bin teetrinkerin und von diesem wasserkcher begeisterter ist aus edelstahl gearbeitet mit einem sichtfenster, durch das man den wasserstand sehen kann. Sobald man den kocher auf das netzteil stellt, wird die wassertemperatur angezeigt, so dass man verfolgen kann, wie heiß das wasser ist. Es gibt drei heizfunktionen. Das wasser wird auf 100 grad erhitzt und ein signalton zeigt an, wenn das wasser fertig ist. Dann gibt es eine taste, die das wasser bis zur wunschtemperatur erhitzt, z. Am ende ertönt ebenfalls ein signalton. Zusätzlich gubt es noch eine funktion, die ich am liebsten benutze.

Der wasserkocher sieht sehr edel aus und liegt gut in der hand. Das gewicht ist angenehm, nicht zu leicht und nicht zu schwer. Mit der verarbeitung bin ich sehr zufrieden. Die knöpfe sehen gut aus und lassen sich leicht bedienen. Das gerät macht im ganzen einen soliden eindruck und wirkt nicht billig. Der deckel lässt sich durch einen knopf (oben angebracht) leicht öffnen und durch herunter drücken einfach und zuverlässig wieder schließen. Beim ausgießen läuft kein wasser daneben. Das gerät heizt recht schnell auf. Durch mehrmaliges drücken eines knopfes kann man die gewünschte temperatur auswählen. Das einschalten wird durch einen signalton und die beleuchtung bestätigt.

Verschiedene merkmale dieses wasserkochers gehören mittlerweile zum nützlichen standard: die benutzerfreundliche docking-station, die ein aufsetzen bzw. Einrasten des kochers von allen seiten ermöglicht, ein mit ca. 75 cm ausreichend langes, bei bedarf im fuß aufwickelbares netzkabel, ein simpler und leichtgängiger mechanismus zum Öffnen des deckels, in diesem fall durch niederdrücken eines kreisrunden in den deckel eingelassenen knopfs. Darüber hinaus zeichnet sich dieses modell durch eine reihe besonderer eigenschaften aus, die vor allem die tägliche handhabung überdurchschnittlich bequem gestalten::-)ein breiter griff aus kunststoff, der ein stabiles tragen auch bei maximaler befüllung ermöglicht. Die drei funktionstasten sowie das kleine display sind in den oberen griffteil eingelassen, so dass sie auch beim halten des kochers einhändig bedient werden können. :-)eine großflächige semitransparente füllstandskala ab der (für rechtshänder) körperzugewandten seite. Das ist besonders beim ablesen während des befüllens sehr nützlich und bei vielen kochern nicht so komfortabel gelöst. :-)ein integrierter feiner siebfilter im bereich des auslaufs, der in die seitenwand eingeklemmt wird. Diese position behindert in keiner weise beim füllen, so dass der filter auch dauerhaft eingesetzt bleiben kann. :-)ein robuster, sauber verarbeiteter edelstahlmantelmit zwei weiteren funktionen ragt dieser kocher unter vergleichbaren geräten wirklich heraus::-)die kanne verfügt über eine innenbeleuchtung, die durch die semitransparente füllstandanzeige auch nach außen dringt und – man glaubt es kaum – sich farblich mit der momentanen temperatur des wassers verändert.

Abnehmbarer Topf mit 360 Grad drehbarer Steckverbindung

Zwei jahre und drei monate hat der wasserkocher gut gedient. Nun lässt sich der deckel sehr schwer öffnen. Diesen werde ich nicht noch mal kaufen und somit kann ich ihn auch nicht empfehlen.

Der grossag wasserkocher gefällt mir sowohl vom optischen (gebürsteter edelstahl), als auch von der idee her, die verschiedenen temperaturen farblich darzustellen, da dies gerade für teetrinker wie mich ideal ist (anleitung für die meisten tees: gießen sie den tee mit heißem, nicht kochendem wasser auf. – manchmal sogar mit genauen gradangaben). Hervorzuheben ist in meinen augen auch, dass das heizelement sich nicht innerhalb der kanne befindet, sodass eine kalksorge weniger anfällt. Der wasserkocher fässt 1,7 liter, wobei realistisch nur 1,5 liter einzufüllen sind, da der rest bei vollem kochvorgang sonst überläuft. Die farblich gekennzeichneten temperaturstufen gehen von 50°c bis 100°c und der wasserkocher hat ebenfalls eine warmhaltefunktion für die gleichen temperaturstufen. Ansonsten gilt hier das gleiche, wie bei den meisten geräten, es gibt ein ausgußsieb, der kocher ist vom kabelgebundenen sockel trennbar, der deckel öffnet auf knopfdruck, schließt aber per hand. Die beiden herausragenden gimmicks hier sind das versteckte heizelement und die farbliche temperaturanzeige. Preislich im mittelfeld angesiedelt und damit vom preis-/leistungsverhältnis her völlig in ordnung.

Sehr gutes produkt, man darf nur nicht über die beschriftung wischen. Hatte ihn gekauft, da er einer der wenigen wasserkocher war, der noch kein feuer verursacht hatte.

Klasse wasserkocher, absolut empfehlenswert. Meldet sich mit einem nicht zu lautem piepton wenn die gewünschte temperatur erreicht ist.

Wir hatten im laufe der letzten jahre schon einige wasserkocher diverser hersteller im gebrauch und es hat sich gezeigt, dass es sich bei wasserkochern fast immer lohnt, etwas mehr geld zu investieren, wenn man ihn dann später auch regelmäßig nutzt (z. Zum kochen, zum aufgießen von tee, erhitzen von wasser für wärmflaschen etc. Bei diesem wasserkocher von grossag handelt es sich ganz klar um ein luxusmodell, das einerseits seinen job sehr gut macht und andererseits mehrere nette “spielereien” aufweist, ie man vielleicht nicht unbedingt braucht. Aber von vorne:gefällt mir gut:+ das design, denn der wasserkocher ist ein echter blickfang und sieht teuer/edel aus, außerdem ist er dank seiner abgerundeten formen einfach wunderschön+ der griff liegt gut und sicher in der hand, sodass man den wasserkocher auch mit heißem wasser gefüllt sicher greifen und bedienen kann, ohne angst vor verletzungen haben zu müssen+ das fassungsvermögen (man kann maximal 1,5l einfüllen) ist gutes mittelmaß, reicht aber völlig aus+ man kann den deckel einfach öffnen und den wasserkocher dank seiner großen einfüllöffnung leicht und schnell befüllen, ohne, dass etwas daneben geht+ man hat die füllhöhe dank der skala auch von außen immer im blick+ das heizelement ist verdeckt+ die ladestation ist extrem praktisch, denn es ist egal, von welcher seite aus man den wasserkocher auf die station stellt+ man hat fünf verschiedene temperaturstufen zur auswahl, die man je nach bedarf einstellen kann (50°c, 60°c, 70°c, 85°c, 100°c)+ extrem praktisch ist die warmehaltefunktion: man hat vier temperaturstufen (50°c, 60°c, 70°c, 85°c) zur auswahl und kann das wasser so ca. 15 minuten lang warm halten lassen+ ein gag ist die led-farbwechselfunktion, denn die skala leuchtet je nach eingestellter temperaturstufe in einer anderen farbe+ das gerät hat eine sicherheitsabschaltung, d. Sobald das wasser verdampft ist schaltet es sich ab+ das betriebsgeräusch finde ich sehr angenehm und nicht störend+ der wasserkocher heizt das wasser zügig auf, wobei die heizdauer natürlich auch von der wassermenge abhängtalles in allem bietet der wasserkocher also viele details. Einige hat inzwischen jeder vernünftige wasserkocher, z.

Was einem direkt beim öffnen der verpackung entgegen springt ist ein zettel auf dem steht, dass man den wasserkocher nur bis max. 1,5l befüllen soll und nicht wie die anzeige und die beschreibung vorgibt 1,7liter, da sonst es beim kochen zum überschwappen am ausguss kommen könnte, was es bei 1,7liter dann auch tut, aber nicht übermäßig und auch nicht immer, wegen dem filtersieb, welches vor dem ausguss hängt. Das mögliche überschwappen bei 1,7l wasserbefüllung hängt vor allem von der kochtemperatur ab, bei 100°c eher und bei 50°c so gut wie gar nicht. Das erklärt dann auch, warum bei punkt 1. Steht “bis zu 1,7l” (“elektrischer wasserkocher mit bis zu 1,7 liter edelstahl-topf”), je nach temperatur der 5 variable temperaturstufen von 50°c / 60°c / 70°c / 85°c / 100°c die mit einer led anzeige im schön breitem griff eigestellt werden kann. Das gleiche gilt für die warmhaltefunktion für 50°c / 60°c / 70°c / 85°c die wirklich ca. Da sich der topf mit 360 grad drehbarer ist und eine steckverbindung besitzt, ist auch nur eine sichtbare wasserstandsanzeige auf einer seite, die aber groß genug ist und in litern angezeigt wird. Er ist ein leichtgewicht ohne wasser.

Der fünfte wasserkocher mit temperatursteuerung, den ich ausprobieren durfte. Man könnte meinen die entwickler dieses modells haben sich unzählige kritiken von unzähligen anderen modellen durchgelesen und dabei festgestellt, dass folgendende kritikpunkte am häufigsten genannt werden:-zu viel plastik-deckel geht schnell kaputt-sieb unterdimensioniert-temperaturstufen viel zu hoch angesetzt, meistens ab 70 grad (hallo philips, bosch/siemens)- piepst beethovens 9te bei jeder berührungall das haben sich die entwickler dieses modells zu herzen genommen. Plastik: nur das sichtfenster (und der rahmen des siebes) ist (leider) aus plastik. Hätten sie es aus glas (getrübt, zwecks besserer lichtverteilung) gemacht, verdiente dieses gerät einen designaward meiner meinung nach. Deckelscharnier und haltekeil machen mir einen ausreichend dimensionierten eindruck. Der deckel könnte aber noch ein bisschen weiter aufgehen. Temperatureinstellung ab 50 grad, wobei der thermometer schon ab 0 grad misst. Man kann also auch unter dieser grenze gradgenau kochen. Der heizregler steuert den aufwärmvorgang präzise bis zum letzten grad indem er schon vor der zieltemperatur die leistung reduziert und die restwärme den rest erledigen lässt.

Wie immer gut verpackt kam der grossag wasserkocher bei mir an. Das edelstahlgehäuse ist matt, so dass fingerabdrücke so gut wie gar nicht auffallen bzw. Sich leicht abwischen lassen. Mit mittelgroßen frauenhänden war es einfach, den wasserkocher einmal mit einem mikrofasertuch auszuwischen. Gewichtstechnisch nimmt sich dieser 1,7-liter-wasserkocher nicht viel gegenüber meinem alten wasserkocher aus plastik. Das mehrgewicht ist sicherlich auf das edelstahlgehäuse zurückzuführen. Allerdings war ich angenehm überrascht, dass es gefühlt nur geringe gewichtsunterschiede gegeben hat. Die maßanzeige ist seitlich platziert, so dass beim befüllen unter dem wasserhahn direkt ermittelt werden kann, wie viel liter schon im kocher sind. Im betrieb wird der wasserkocher von außen natürlich heiß (wie jeder wasserkocher), allerdings kann man den griff jederzeit anfassen. Dieser bleibt angenehm kühl.

Sehr hochwertiger wasserkocher aus edelstahl. Nicht nur zum aufkochen sondern auch zum warmhalten von wasser oder aufwärmen bis zur gewünschten temperatur da eine digitale temperaturanzeige vorhanden ist. Ideal zum zubereiten von lebensmittel und tee die eine ganz bestimmte temperatur benötigen. Würde den wasserkocher jederzeit wieder bestellen.

Ob spielerei oder nicht, auf den optischen effekt beim wasserkochen, möchte ich jetzt nicht mehr verzichten. Je nach temperatur, wechselt das lichterspiel der wasserinhaltsanzeige seine farbe und wenn es kochend heiß ist, zeigt der kocher es mit einem schönen satten rot an, dass auch gleichzeitig signalisiert: achtung, heiß. Zusätzlich gibt es auch noch ein akustisches signal, wenn der aufheizprozess beendet ist. Ideal, wenn man den wasserkocher nicht im blick behält. Neben der schönen optik bietet der wasserkocher aber noch zwei ganz entschiedene vorteile:1. Ideal für teetrinker, durch die direkte anwahl von z. 70° wird auch grüner tee nicht bitter2. Warmhaltefunktion – hält das wasser noch ca. 85° heißdie kanne ist sehr handlich, lässt sich auch gut sauber halten. Beim ausgießen des erhitzten wassers tröpfelt nichts oder geht daneben. Der behälter kann sich ziemlich aufheizen, aber das taten meine anderen wasserkocher auch, wenn sie aus edelstahl waren. Die steckverbindung ist um 360° drehbar und das kabel ist ausreichend lang.

Mein letzter grossag-wasserkocher hat min. 25 jahre gehalten und funktioniert immer noch, aber der kunststoff sieht nun etwas oll aus. So etwas solides bekommt man heute (auch bei grossag) leider nicht mehr, also haben wir uns – zunächst etwas skeptisch – für dieses modell entschieden. Elektronische anzeige, farbige beleuchtung – eigentlich schnickschnack, auf das ich gerne verzichten kann; nur mehr teile, die kaputtgehen können. Meine hauptsorgen betrafen den deckel: würde er zu heiß werden?. (wird er nicht) und wie stabil ist die mechanik mit dem druckknopf?. Letzere hat sich (bisher) als unbegründet herausgestellt. Auch nach einem jahr gebrauch funktioniert alles einwandfrei. Die punkte im einzelnen:+ 1,7 liter maximalvolumen+ sehr gut geformter ausguss (kein danebentropfen oder spritzen)+ liegt angenehm in der hand+ die deckelkonstruktion funktioniert überraschend gut, hoffentlich auch in zukunft+ zieltemperatur einstellbar – super, wenn man mal grüntee machen möchte- die angezeigten werte für die temperatur sollte man wohl nicht allzu ernst nehmen. Manchmal sprudelt das wasser bereits, und die temperatur ist angeblich noch unter 90 grad, manchmal schaltet das gerät schon ab, aber die temperaturanzeige steigt weiter bis auf 100 grad.

Wie bei vielen dingen mittlerweile, dient nicht nur die einwandfreie funktionalität sondern auch die gute optik als verkaufsargument. Egal ob es toaster mit swarovski-kristallen , kaffeemaschinen mit bunter beleuchtung oder wasserkocher in gebürstetem edelstahl und temperaturabhängiger led-anzeige sind. So auch bei diesem “kabellosen” wasserkocher hier. Er ist eigentlich ein normal handhabbarer aber recht starker wasserkocher (bis 2200 w) im edlen design. Der kocher liegt gut in der hand und ist im leeren zustand subjektiv nicht zu schwer. Der deckel lässt sich zum befüllen bequem per tastendruck (im deckel integriert) öffnen. Eine zusätzliche grün-bläuliche-lila-rot led im gerät lässt die füllstandsanzeige während des betriebes je nach erreichter temperatur andersfarbig leuchten. Das zusätzliche zifferndisplay zeigt die erreichte temperatur an. Es gibt zudem eine betriebstaste (power) sowie eine warmhalte- und eine temperatureinstellungstaste. Mit der betriebstaste wird sofort wasser auf 100 c erhitzt.