Meine frau hat sich sehr auf diesen produkttest gefreut, ich wiederum war skeptisch. Mann eben praktiker, frau eben design orientiert, um es „banal“ auszudrücken. Im endeffekt war es meine frau die nur 2 sterne vergab…aber von anfang an:der wasserkocher kommt gut verpackt an. Alles ist sauber und staubfrei, trotzdem sollte er ausgespült und einmal ausgekocht werden. Innen besteht er komplett aus edelstahl. Nach der derzeitigen kunststoffdiskussion bei wasserkochern wird also kein mikroplastik an das kochwasser abgegeben. Nun könnte man fragen, wofür bei einem wasserkocher eine anleitung?. Hier besonders zum ausbau des sog. Kalkfilters, ein im schnabel sitzender klitzekleiner netzfilter.

Meine frau und unsere töchter sind passionierte teetrinker weshalb am tag mehrere liter wasser auf temperatur gebracht werden müssen. Ein leistungsfähiger wasserkocher gehört also bei uns zur küchengrundausstattung. Da sich unser bisheriger wasserkocher nach knapp zwei jahren jahren und zig litern heißem wasser langsam in den verdienten ruhestand verabschiedet, und wir mit siebträgermaschinen von de’longhi gute erfahrungen gemacht haben, haben wir uns entschlossen dem argento eine chance zu geben. Und wie man an den vier sternen erkennt kann, haben wir unsere entscheidung nicht bereut. Anbei nun die uns am wichtigsten erscheinenden punkte. – das wichtigste zuerst, der de’longhi argento braucht, mit seiner leistung von 3000 watt, für das erhitzen von 1,7 litern wasser etwa zehn sekunden weniger als sein vorgänger von siemens mit ebenfalls 3000 watt leistung und dieser war schon ziemlich fix. Allerdings stellt sich die frage ob 3000 watt heute noch ein zeitgemäßer wert sind. – aufgrund der tatsache, dass das heizelement verdeckt ist und alle teile welche mit dem wasser in berührung kommen, aus edelstahl sind, kommt es zu keinen (möglichen)kunststoffabsonderungen im wasser (besonders wichtig für leute mit kleinen kindern und teetrinker). Nachdem wir, wie in der bedienungsanleitung beschrieben, vor dem erstgebrauch dreimal wasser im gerät erhitzt haben, hatte das wasser keinerlei künstlichen geschmack nach neuem gerät mehr. – auch was die sicherheitsfeatures angeht, kann der argento punkten.

Ich habe den de’longhi argento wasserkocher kbx2016. Bk1, 1,7l zum testen erhalten. Er kam gut verpackt und unversehrt hier an. Der wasserkocher hat ein wunderschönes design. Mit einem fassungsvermögen von 1,7l finde ich ihn für unseren haushalt absolut ausreichend. Die bedienung ist kinderleicht, wie bei den meisten wasserkochern. Strom einstecken, wasser rein, auf die station und einschalten. Was ich unvorteilhaft finde, ist dass die anzeige unter dem henkel angebracht ist. Es ist für mich beim wasser einfüllen schwer abzulesen. Auch den – zugegeben sehr schönen – deckel finde ich unpraktisch.

Der de’longhi argento wasserkocher in der farbe “elegant black” fasst maximal 1,7 liter flüssigkeit. Sein korpus ist aus edelstahl, also frei von kunststoff. Er verfügt außen, hinter dem massiven griff, über eine wasserstandsanzeige. Sein deckel ist abnehmbar, also nicht fest mit dem kessel verbunden. Das besondere an dem kocher ist, dass sich der behälter, wenn er auf der basis steht, rundum drehen lässt. Die länge des kabels lässt sich variieren, beziehungsweise auch vollständig am boden des sockels einrollen, wenn es nicht gebraucht wird. Im ausguss ist ein kalkfilter versteckt, der sich herausnehmen und so schnell mal zwischendurch reinigen lässt. Auffallend ist das design des kochers, das stark an die wasserkessel aus vergangenen zeiten erinnert. Dazu passt auch der abnehmbare deckel. Positiv anzumerken ist, dass der griff einen sehr stabilen und daher belastbaren eindruck macht.

Behälter 360° auf der Basis drehbar

Wasserkocher – simple geräte, klar, aber man kann doch viel falsch machen. Hier ist alles richtig gemacht worden: der deckle lässt sich leicht öffnen und fest verschließen, der ausgießer tropft nicht und hat innen ein sieb um schwebeteile oder kalkteilchen aufzufangen. Der kocher steht stabil auf der kontaktplatte und dröhnt auch nicht allzulaut beim erhitzen des wassers. Die eingefüllte wassermenge ist gut sichtbar zu erkennen und last but not least: er sieht auch einfach verdammt gut aus.

Praktisch, günstig, hoch qualitative.

Toller wasserkocher, stylisch und optisch ein hingucker.

Fassungsvermögen: 1,7 l

Der delonghi-wasserkocher fasst 1,7 ltr. – wie wohl die meisten handelsüblichen wasserkocher, wobei wir sehr selten so viel wasser erhitzen müssen. Das gerät sieht recht stylisch aus und macht somit in der küche eine wirklich gute figur. Praktisch gesehen hingegen erfüllt er nicht ganz meine erwartungen:- er nimmt auf der arbeitsfläche sehr viel platz in anspruch : der griff geht recht ausladend nach außen, auch der kessel wird nach unten hin breiter, sodass man dem gerät mind. 26 cm zur verfügung stellen muss. Dafür sieht es aber auch stylisch aus ;-). – die wassereinfüllöffnung ist verhältnismäßig klein – mit knapp 6 cm durchmesser ist das loch zwar groß genug, um das wasser hineinzugeben, aber das reinigen des innenlebens des kochers wird sehr schwierig. Es wäre nur mit einer bürste möglich, die jedoch durch die konische form (nach unten hin breiter) kaum an die ränder gelangt. Außerdem ragt ein metallstab in höhe der maximalen einfüllmenge in den hohlraum hinein, der das säubern zusätzlich erschwert. – die mindesfüllmenge ist 500-700 ml – bedingt durch die weite bodengrundfläche.

Nachdem beim wasserkocher meiner eltern der deckel kaputtgegangen war, haben wir uns für dieses gerät entschieden. Ich kann mich der ausführlichen rezension meines vorredners anschliessen, trotz einiger mankos ist dieser wasserkocher ein ebenso tadellos funktionierendes wie überaus dekoratives küchengerät. Meine beiden hauptkritikpunkte sind hier die wattzahl (3000?) sowie die schlecht platzierte wasserstandsanzeige. Dass man sie aus optischen gründen eher versteckt anbringen wollte, leuchtet ein – aber unter dem griff?ansonsten keinerlei gravierende mängel, und allein schon design und farbe bereiten freude.

Super stylischer wasserkocher, gefällt mir sehr gut und erfüllt seinen zweck.

Komfort durch kabellosen, separaten Gerätesockel

Dieser wasserkocher sieht einfach klasse aus, todschick in einer küche in schwarz/chrom wiemeine schwester sie hat. Er hat ein fassungsvermögen von 1,7 l, das ist sehr viel, der behälter ist um 360° auf der basisdrehbar und der wasserbehälter ist kabellos wenn man ihn vom sockel herunterhebt. Eine praktische wasserstandsanzeige zeigt an wieviel noch drinnen ist und das edelstahl-heizele-ment ist verdeckt angebracht. Das wasser wird schnell erhitzt, das gehäuse wird dann auch gutwarm bis heiß. Was nicht so toll ist ist die sehr kleine einfüllöffnung oben, das ist unpraktisch und wohl dem designgeschuldet. Auch das kalksieb ist etwas fummelig zu entnehmen. Die gesamte verarbeitung ist tadellos, hier gibt es nichts zu beanstanden. Fazit: ein wirklich schönes teil, dem design ist ein bißchen das praktische zum opfer gefallen, 4 sterneund meine kaufempfehlung. Sollte ihnen meine rezension zugesagt haben, so würde ich mich über ein hilfreich freuen, danke.

Einen wasserkocher nutze ich schon seit vielen jahren. Hauptsächlich für meinen tee, aber auch wenn man mal schnell heißes wasser braucht, ist so ein wasserkocher recht nützlich. Bevor man ihn zum ersten mal nutzen kann, sollte man in ihm 3x wasser aufkochen, abgießen und das sieb reinigen. Es passen maximal 1,7 liter wasser rein. Weniger als 500ml wasser darf da nicht rein, damit das gerät nicht trocken arbeitet. Für 1,7 liter wasser braucht dieser wasserkocher insgesamt 5 minuten und 20 sekunden. Für 0,7 liter wasser braucht er 2 minuten und 10 sekunden. Das ist, im vergleich zu den wasserkochern die ich bisher hatte, ein guter wert. Nimmt man ihn von der basis ab, während er gerade im betrieb ist, geht er aus. Stellt man ihn auf die basis ohne wasser drin, geht er garnicht erst an.

Toller stylischer wasserkocher. Würde ich jeder zeit wieder kaufen.

Wasserstandsanzeige

Das teekessel-design des wasserkochers gefällt mir sehr gut. Ich denke, darauf liegt auch hier der fokus. Ansonsten benötigt er leider etwa dreifach so lange bis das wasser gekocht ist wie meine beiden anderen wasserkocher von russel hobbs. Der deckel ist auch nicht selbstschließend. Man muss ihn immer von hand abnehmen oder mit etwas kraft hineindrücken.

Das gerät ist sehr schön und tut was es soll. Ein echter hingucker in der küche. Der deckel muss händisch abgezogen werden, eben ein retromodell.

Mit seinen 1,7 litern fassungsvermögen ist dieser wasserkocher für einen normalen haushalt völlig ausreichend. Die kanne kann auf der basis rundherum gedreht werden. Der wasserkocher schaut edel aus und ist von form und verarbeitung hervorragend. Hinten am griff, den man gut fassen kann, ist die wasserstandsanzeige befindlich, was ein wenig blöd ist, weil man ja den kocher am griff fasst, um ihn zu befüllen, so sieht man die anzeige etwas schlecht, besser wäre die anzeige seitlich angebracht. Ohne den wasserkocher öffnen zu müssen, kann man vorn aus der ausgießöffnung den kalkfilter entnehmen und auswaschen. Unter dem griff befindet sich der schalter, um den kocher in gang zu setzen und seitlich ist ein lämpchen, welches leuchtet, wenn der kocher in betrieb ist, also das wasser aufheitzt. Der kocher erhitzt das wasser bzw. Bringt es sehr schnell zum kochen und schaltet sich automatisch ab. Der ausgießer funktioniert prima, der kocher tropft nicht, man kann z. Direkt in die teetasse gießen. Außerdem ist er sehr sicher, da er wenn kein wasser im kocher ist, nicht angeht. Nimmt man die kanne von der basis schaltet sich der kocher automatisch ab.

Flaches, verdecktes Edelstahl-Heizelement

Technische Details

  • Marke De’Longhi
  • Modellnummer 210110091
  • Farbe Weiß
  • Artikelgewicht 1,5 Kg
  • Produktabmessungen 19,2 x 23,2 x 27,2 cm
  • Fassungsvermögen 1.7 Liter