Wir haben den kocher im austausch gegen unseren 10 jahre alten kocher gleicher marke und gleicher ausführung gekauft. Beim alten kocher ging nach 2 jahren die kontrollleuchte kaputt, nach 5 jahren die feder des deckels. Nach 9 jahren begann der deckel zu zerbröseln. So lange hat es noch kein kocher bei uns ausgehalten. Wir nutzen den kocher 3-4 mal am tag um tee- und kaffeewasser zu erhitzen. 400 mal einschalten, erhitzen und abkühlen pro jahr oder 14. 000 mal im 10-jahres-lebenszyklus.

Das gleiche gerät haben wir auf der arbeit seit jahren täglich mehrmals in gebrauch. Gut zu reinigen, keine kanten oder nähte im wasserbereich.

Kam schnell und funktiomiert wie erwartet.

Hatten den baugleichen cloer bereits über etliche jahre zuvor ohne probleme täglich ca. Deshalb haben wir uns für den cloer 4701 wieder entschieden.

Merkmal der Cloer 4701 Wasserkocher / 2000 W / Trockengeh- und Überhitzungsschutz / innen liegende Füllmengenmarkierung / 1,5 Liter / mattierter Edelstahlbehälter

  • Einfach mal zurück lehnen
  • Cloer Wasserkocher 4701
  • Der Cloer Wasserkocher 4701 im Detail

Habe mir diesen wasswerkocher gekauft, weil der behälter aus edelstahl und ohne freiliegende heizspiralen ist. Wir haben sehr hartes wasser und so lässt sich der behälter mit etwas essig und einem putzschwamm in minutenschnelle sauber machen. Der kocher ist bei uns täglich für teewasser im gebrauch und ich bin voll zufriedenmit der handhabung, schnelligkeit und preis-leistungsverhältnis ist gut, auch das design ist ansprechend und die handhabung mit der festen station – ohne kabel am topf ist prima. Würde bei bedarf wieder darauf zurückgreifen.

Wollte kein glas wegen der tropfen und kalkflecken aber auch kein kunststoff. Der kocher ist optisch schlicht und ohne viel gedöns, was mir wichtig war. Er ist relativ schnell, die lautstärke hält sich meines erachtens im mittleren bereich. Er hat ausreichenk kabel, lässt sich leicht reinigen undaus ihm lässt sich gut ausgiessen, was mir wichtig war. Relativ schnell setzt sich auf dem boden eine art belag / ablagerung ab, obwohl wir hier nicht kalkhaltiges wasser haben. Dadurch sehe ich etwas schwebeteilchen im wasser, die durch den filter an der tülle sehr gut im topf zurückbehalten werden. Durch etwas backpulver oder entkalker ist der koch schnell wieder blitzblank. Wenn es den optisch schlanker, nur in edelstahl und bündigem deckel geben würde- liebe firma chloer – mit den gleichen positiven eigenschaften – dann würde ich auch einiges mehr dafür ausgeben.

Technische Details

  • Marke cloer
  • Modellnummer 4701
  • Farbe Weiß
  • Artikelgewicht 898 g
  • Produktabmessungen 21,5 x 15,5 x 23,5 cm
  • Fassungsvermögen 1.7 Liter
  • Leistung 1800 Watt
  • Spannung 230 Volt
  • Material Edelstahl
  • Automatische Abschaltung Nein
  • Energieeffizienzklasse A to G
  • Weitere Spezifikationen Kabellos, Trockengehschutz

Trockengeh-

Gut zu handhaben und leicht zu reinigen. Den wasserkocher kann man unbedenklich weiterempfehlen. Er ist leicht und einfach in der bedienung.

Cloer 4701 wasserkocher edelstahl weiß. In allen belangen überzeugendperfekte funktion. Geschlossener glatter metallbehälter ohne sichtbare heizspirale. Sicherer standfuß und elektroadapter.

Der kunststoff ist nicht altersbeständig genug, sonst aber der topf gut.

Innen liegende Füllmengenmarkierung

Obwohl mein erster cloer nur drei jahre alt wurde, bevor mir beim säubern ein plastiknüppel des einschalthebels abgebrochen ist, wollte ich dieses gerät unbedingt wieder kaufen. Er ist bei uns in fast täglichem gebrauch und vielleicht war ich ein wenig zu grob beim reinigen. -_-es musste ein edelstahlgehäuse sein, innen ohne heizschlangen, die das reinigen erschweren und eine ausreichend große einfüllöffnung. Den ersten cloer habe ich damals im laden vor ort gekauft und mir alle alternativen angeschaut. Dieses gerät war mit abstand das beste und zudem stimmte das preis-leistungsverhältnis. Hier habe ich 25,99 € bezahlt, vier euro weniger als im laden. Die teilweise beschriebenen nachteile kann ich nicht bestätigen. Weder beim ersten, noch jetzt beim zweiten hat keines der geräte jemals auf dem unterteil gewackelt. Diesen plastikfilter am ausgießer habe ich damals sofort entfernt, er hat mich genervt. Jetzt hab ich ihn erstmal drangelassen und es geht beim ausgießen trotzdem nix daneben, weil ich warte, bis das wasser nicht mehr extrem sprudelt.

Benutze den cloer 4701 wasserkocher seit einem monat mindestens einmal täglich und bin rundum zufrieden. Aufheizzeit schnell, Öffnen und schließen des deckels praktisch, einfaches design. Habe lange nach einem “einfachen” und schnörkellosen wasserkocher gesucht, nachdem mein petra-wasserkocher nach 20 jahren den geist aufgegeben hat. Wer kein superdesign sucht, wird mit diesem wasserkochen vollauf zufrieden sein. Übrigens ein tip an alle wegen des entkalkens, verwendet den brita-wasserfilter und ihr braucht höchstens zweimal im jahr zu entkalken.

Markierung zur befüllung mit wasser ist nicht gut erkennbar. Wenn zu viel wasser drin ist, dann spritzt es aus der Öffnung zum ausgießen. Braucht etwas länger bis es mal richtig kocht.

Verriegelter Sicherheitsdeckel

Ich wollte unbedingt wieder einen wasserkocher mit edestahlbehälter ohne ritzen, rillen, stangen, löcher o. Und mit einem deckel, der auch groß genug für eine hand ist, falls der kocher innen gereinigt werden soll. Der cloer 4701 erfüllt diese anforderungen perfekt. Der deckel springt auf knopfdruck weit auf und bleibt auch oben, so daß problemlos wasser eingefüllt werden kann. Für mich gewöhnungsbedürftig ist der klappbare filtereinsatz in der schüttöffnung – wenn man zu hastig auskippt, geht wasser daneben – gießt man etwas ruhiger und vorsichtig, läuft das heiße wasser dahin, wo es hin soll. Natürlich wird der edelstahlbehälter beim wasserkochen heiß, aber das liegt nun einmal in der natur der sache und wer den behälter dann da anfassen will, greift wahrscheinlich auch mit bloßen händen an ein heißes backblech. Der ein-/ausschalter schaltet automatisch ab, wenn man den wasserkocher vor kochende vom sockel nimmt. Die 1,5 liter-füllmenge benötige ich eigentlich nie, daher ist mir die innen angebrachte markierung auch egal. Immerhin ist so der behälter auch komplett dicht bis oben und kann nicht irgendwann undicht werden und auslaufen.

Prima wasserkocher, mein kriterium für den kauf war der deckel, der sich gut öffnen lässt.

Also was gibt es viel zu schreiben über einen wasserkocher?. Unser alter wurde nach wirklich vielen jahren nun ausgemustert (als reserve im keller) da er sich nicht mehr automatisch abschaltet (hat den dauereinsatz als unsere tochter auf die welt kam nicht verkraftet, funktioniert aber immer noch). Also den kostengünstigen cloer 4701 in weiß bestellt (für uns und meine mutter). Etwas laut ist er leider, daher einen stern weniger. Er wird schnell heiß und macht was er soll. Noch einen hinweis: ich hab lange mit einem glas wasserkocher gestöbert (auch ausserhalb von amazon) um einen zu finden der kein gummi und oder plastik was in das wasser ausdünstet verbaut hat, viele haben eine blaue beleuchtung, dichtringe zur heizplatte hin die das wasser stinken und nach gummi schmecken lässt (siehe andere rezessionen). Wer in der welt braucht eine beleuchtung im wasserkocher?.Und ein plastik-sichtfenster bei dem ich die wassermenge sehen kann brauche ich auch nicht (wo wir wieder bei dem thema plastik-ausdünstungen sind). All diese probleme hat man hier nicht (vom deckel aus plastik abgesehen, was aber nicht in dem kochenendem wasser jedesmal lange badet ). Wir jedenfalls sind zufrieden.

Dieses gerät hat bei uns bei täglichem gebrauch 6,5 jahre gehalten, dann fing es am kunststoff unter dem wasserbehälter alterungsbedingt an zu bröseln. Da ich ein weißes gerät haben wollte habe ich es ohne lange zu zögern noch einmal bestellt.

Kontrolllampe

Ich kann die rezensionen (neg. ) nicht nachvollziehen – ich hatte 12 jahre lang einen cloer, und auch der jetzt macht den eindruck, dass ich lange freude haben werde an ihm, deckel lasse ich immer offen (warum muss der denn zu sein?), und auch kein rost bisher – ich hatte hier auf die rezensionen gehört und einen wasserkocher von clatronic gekauft, der “pünktlich” nach ablauf der gewährleistungsgarantie von 2 jahren zu rosten anfing. Und auch ein wmf rostete bereits nach 4 monaten und ein anderer dt. Hersteller gekauft bei “ich bin. ” mit 50 €, auch nach 1 jahr alles gut.

Wer ein preiswertes gerät ohne große ansprüche ans styling und zusatzschnickschnacks sucht, ist mit diesem wasserkocher von cloer bestens bedient. Nach anfänglichen hakeln, lässt sich der deckel komplett öffnen. Die wassermenge läßt sich damit nicht messen, aber frage: muß das so auch exakt sein?. Seine funktion, flott das wasser (ca 1,5 l an höchststandsanzeige) zum kochen zu bringen, nimmt er problemlos wahr. Das gerät ist täglich mehrmals bei uns im einsatz und tut seinen dienst hervorragend. 2016 ist dieser wasserkocher immer noch im einsatz. Der deckel schließt nicht mehr 100%ig aber ausreichend, die automatische abschaltung wenn das wasser kocht, funktioniert nicht mehr gut, aber deswegen einen neuen kaufen, das steht noch nicht an.

Wem das teil gefällt, der kann es kaufen und es wird keine enttäuschung sein. Das die literanzeige fehlt, möchte ich auch nur nebenbei erwähnen. Die braucht man nur in seltenen fällen wirklich. Man kann sich ja an den kalkrändern im inneren orientieren. Wenn kein wasser drin ist, wackelt der kocher etwas auf dem sockel. Aber das tun alle mir bekannten wasserkocher, teure und billige. Großes plus: der edelstahlbehälter garantiert wohl den geringsten schadstoffausstoß ins wasser. Wenn man da rezensionen über kunstoffgeräte oder geklebte ausführungen liest, wird einem schlecht. Hier riecht nichts nach chemie.

Im großen und ganzen bin ich mit dem gekauften wasserkocher zufrieden. Er heizt das wasser schnell auf und schaltet sich sofort bei erreichung der kochtemperatur automatisch ab. Was mir allerdings nicht besonders gut gefällt: schon nach einem halben jahr setzen sich am boden des kochers kalkrückstände fest. Ausserdem benötigt er eine relativ große stellflächewenn sie also nur ein einfaches und preiswertes gerät suchen, kann ich diesen wasserkocher trotzdem empfehlen.

Diesen wasserkocher hatte ich früher in einer kleineren größe und war damit sehr zu zufrieden. Sehr pflegeleicht, erhitzt schnell das wasser und kleckert beim ausgiessen nicht.

Er macht was er soll und die chromoptik gefällt mir besonders gut sieht schmuck aus in unserer wohnküche. Auch die stabile solide ausführung gut für den preis überzeugen mich.

1,5 Liter Behälter

Ich habe mir diesen wasserkocher gekauft, weil ich einen durchgängig aus edelstahl bestehenden behälter ohne kunststoff wollte. Das ist hier der fall, nur der deckel ist aus kunststoff, aber das ist überall so. Er kocht das wasser in durchschnittlichem tempo, eine geruchsbeeinträchtigung konnte ich nicht wahrnehmen (wie leider bei mehreren glaswasserkochern). Bei offenem deckel ist das präzise ausgießen kein problem. Störend ist, dass der behälter sehr wackelig auf dem fuß steht, eine kippelige angelegenheit, die erst halbwegs besser wird, wenn man wasser eingefüllt hat. Für den preis geht die verarbeitung aber noch in ordnung.

Lautstärke ist normal, einfach zu handhaben, der deckel kann per knopfdruck geöffnet werden und bleibt offen zum befüllen mit wasser und kocht schnell. Zum reinigen ging es etwas besser, wenn der deckel sich noch bei bedarf abnehmen lassen würde.

Endlich habe ich mal wieder einen kocher aus edelstahl gefunden. Das kalksieb ist zwar gewöhnungsbedürftig in der handhabung, aber ich habe sehr hartes wasser und bin froh über diese vorrichtung. Der wk ist leichter als meine anderen vorgänger mit diesem volumen und ist gut in gefülltem zustand zu halten. Das ausgießen klappt auch prima. Allerdings finde ich, dass der kontakt von topf zur heizstation sehr wackelig ist – in leerem und gefüllten gefäß. An dem geringen gewicht des topfes kann es sicherlich nicht liegen. In der gebrauchsanweisung habe ich keine hinweise gefunden, wie ich den kocher optimal und sicher aufstellen kann. Vielleicht weiß jemand einen nutzerhinweis.

Ich wollte einen wasserkocher schlicht und aus metall und aus einem stück, ohne schwer zu reinigende ecken und kanten im inneren, ohne wasserstandsanzeige, weil die wird eh bald undicht, er sollte nicht zu groß sein und vor allem weiß sollte er sein und nicht zu teuer. Die teuren halten leider auch nicht unbedingt länger und sind nicht grundsätzlich besser. Ich hatte bereits zwei andere produkte vorher, von denen beide undicht wurden an der wasserstandsanzeige. Nach längerem suchen und vergleichen entsceeid ich mich für den cloer und habe ihn seit ca. Er läuft mehrmals täglich und ich bin endlich sehr zufrieden. Er kocht relativ schnell, der kunststoffdeckel stinkt nicht beim erhitzen und das material bröselt nicht. Er läßt sich schnell mit zitronensäure oder essig reinigen. Meiner tropft zwar beim ausgießen etwas, aber die positiven eigenschaften überwiegen diesen kleinen makel. Das er auf dem ladeteller wackelt, ist mir völlig egal, da er dies nur tut, wenn ich ihn anfasse. Wenn er allein steht und auch beim kochen, wackelt nichts. Er ist ein wenig lauter, als mein vorheriger, aber da er ja nur kurze zeit läuft, kann ich damit problemlos leben.