Der wasserkocher will nichts besonderes sein, er will einfach nur wasser erhitzen. In zeiten des iot finde ich das erstaunlich schlicht (aufgrund der preisklasse aber natürlich nicht anders zu erwarten) und sehr positiv zu werten. Er tut denn auch was er soll:* die eingefüllte wassermenge ist schnell und ohne verrenkungen abgelesen* das wasser wird ausreichend schnell heiß, wenngleich das erhitzen etwas länger dauert als bei anderen wasserkochern* das gießen des heißen wassers in eine kanne funktioniert auch guteinen stern abzug muss ich für das nicht sonderlich hübsche design machen, das zudem nicht funktional ist. Der deckel ist schwer zu reinigen.

— vorwort —ich durfte im zuge des amazon vine programmes die bodum wasserkocher testen. Das produkt wurde mir also kostenlos zur verfügung gestellt. Die kostenfreie bestellung beeinflusst jedoch nicht meine rezension. Ich würde mich über ein positives feedback freuen wenn ihnen diese bei ihrer kaufentscheidung behilflich war. — der wasserkocher —sieht optisch sehr gut aus und auch die verarbeitung ist in ordnung. Er hat Überhitzungsschutz und abschaltautomatik, was ich jedoch bei einem wasserkocher mittlerweile voraussetze, ausser er kostet nur 10,-€. Er arbeitet recht leise und kocht das wasser schnell auf. Mit 1l ist er gut geeignet für einen 1-2 personen haushalt. Die wasseranstandsanzeige ist gut lesbar und das wasser fließt nicht nach, so sieht man schnell wie viel man in den kocher eingefüllt hat. Das kabel ist ausreichend lang.

Hat man sich einmal an den wasserkocher gewöhnt, bereitet er durchaus freude. Über den etwas hakeligen deckel hab ich mich nur anfangs etwas geärgert. Das wasser kocht schnell und es kann ohne kleckern ausgeschüttet werden. Bei hoher wasserhärte lässt sich kalk verschmutzung – trotz filterung – nicht vermeiden. Man muss mit weichem lappen hinterher sein. Mir gefällt er eben auch vom aussehen her sehr gut.

Da unser wasserkocher im büro nach jahrelangem treuen dienst und mehr oder minder pfleglicher behandlung nun langsam aber sicher den geist aufgibt benötigen wir dringend ein ersatzgerät. Insbesondere auch deshalb, weil wir einige passionierte teetrinker haben und so am tag mehrere liter wasser auf temperatur gebracht werden müssen. Die einzigen anforderungen an unseren bürowasserkocher sind, dass er halbwegs leistungsfähig und einfach zu bedienen ist. Um es gleich vorweg zu nehmen auf den bistro wasserkocher von bodum trifft beides zu, zudem bietet er im großen und ganzen doch alle eigenschaften, welche man im alltag von einem wasserkocher erwartet. Anbei nun die uns am wichtigsten erscheinenden punkte. + das wichtigste zuerst, der bistro braucht, mit einer leistung von 2200 watt, zum erhitzen von einem liter wasser etwa zehn sekunden weniger als sein vorgänger mit 3300 watt, ist jedoch schon merklich langsamer als unser siemens wasserkocher in der heimischen küche (welcher nicht nur kräftiger sondern auch merklich teurer als der bodum bistro ist). + die mindestfüllmenge ist mit ca. 240 ml erfreulich gering, sodaß man das wasser für eine einzelne kleine tasse tee wirklich relativ schnell und energiesparend, soweit man bei einem wasserkocher von energiesparenden sprechen möchte, erhitzen kann. Aber auch die maximale füllmenge ist mit einem liter gutes mittelmaß und im normalfall völlig ausreichend. + das heizelement des wasserkochers ist verdeckt, was den kocher nicht nur langlebiger und weniger anfällig macht, sondern in verbindung mit dem abnehmbaren deckel auch die reinigung des gerätes immens erleichtert.

Merkmal der Bodum Bistro Elektrischer Wasserkocher (Automatisches Abschalten, 2200-Watt, 1,0 liters) schwarz

Überhitzungsschutz für extra Sicherheit

Dieser wasserkocher fasst einen liter und ist daher ideal, wenn es einmal etwas mehr sein soll. Ohne wasserkocher geht in meiner kücher gar nichts. Ich brauche ihn täglich mehrfach. Morgens, um wasser für schokodrinks aufzukochen, manchmal auch für eine schnell tütensuppe, und auch zum warmmachen von wasser für eine wärmflasche. Und das sind nur ein paar beispiele. Das wasser ist im nu kochend heiß, viel schneller als im topf auf der herdplatte. Der kocher schaltet automatisch ab, sobald das wasser kocht. Das finde ich besonders wichtig. Manchmal ist man halt doch abgelenkt und achtet nicht so darauf, wie die zeit vergeht.

Erhalten und sofort ausprobiert: derwasserkocher macht optisch etwas her, sieht gut aus. Eine annzeige beim eingießen des wassers lässt leicht erkennen, für wieviele tassen man wasser kochen wird. Es gibt eine taste für start und eine zum Öffnen des kochers. Hier mein punktabzug: der deckel klappt sich schönn auf, wird aber unhandlich, wenn man reinigen möchte. Gut, mache ich nicht gleich am ersten tag, ist ja ein probelauf. Wasser gekocht, er stoppt automatisch und zuverlässig. Ich kann nach dem tag 1 nichts weiter sagen, als dass ich zufrieden damit bin. Werde mir noch den schicken toaster dazu holen.

➜ designauf dem hauptbild wirkt der wasserkocher matt, weswegen ich ihn überhaupt bestellt habe. Beim auspacken stellte er sich jedoch als hochglänzend heraus, was ich bei plastikprodukten insgesamt eher unglücklich finde. Auch das riesige logo macht sich deutlich weniger gut in echt. Die klassische, gerade form könnte ein hingucker sein, wenn man auf den logo-schnickschnack und das blaue anzeigenlicht verzichtet hätte. ➜ geruchdie ersten paar runden gekochtes wasser waren ungenießbar. Ein starker, ungesund wirkender plastikgeruch schlägt einem entgegen. Ich hoffe, das wächst sich heraus. ➜ kochender kochvorgang dauert länger als mit meinen wmf-wasserkochern. Das gehäuse wird heiß und man sollte es nicht länger berühren. Das ist jedoch bei fast allen wasserkochern so.

Leistungsstarker, abnehmbarer Wasserkocher

Das wasser kocht sehr schnell und durch das geringe gewicht ist der wasserkocher leicht zu handhaben. Ein richtiger ein/ausschalter macht das gerät perfekt.

Ein handlicher wasserkocher ohne schnick-schnack, der gut aussieht, nicht zu groß ist und sich einfach bedienen lässt. Es gibt nur zwei tasten, eine zum anschalten und eine zum Öffnen des deckels. Eine blaue lampe zeigt an, ob das gerät aktiv ist. Der behälter hat eine transparente leiste, auf der die anzahl der tassen abzulesen ist. Wenn das wasser kocht, schaltet er sich automatisch aus. Man kann also mit diesem gerät nicht viel falsch machen. Die vorteile dieses wasserkochers sind seine handliche größe, sein geringes gewicht und vor allem der geräuschpegel, der im gegensatz zu anderen geräten angenehm leise ist. Mit einem fassungsvermögen von einem liter ist er auch ziemlich schnell. Nur der klappdeckel ist etwas problematisch, da der sich nicht abnehmen lässt um den kocher zu reinigen. Stattdessen wird zitronensäure zur reinigung in der bedienungsanleitung empfohlen.

Wasserkocher funktioniert wie erwartet und sieht noch dazu gut aus. Kann den wasserkocher sehr empfehlen. Ist nun im täglichen einsatz.

Kabelloser Wasserkocher durch separaten Gerätesockel

Einfach per Knopfdruck zu öffnender Deckel

Im Boden verdecktes Heizelement, kommt nicht mit Wasser in Berührung

Technische Details

  • Marke Bodum
  • Modellnummer 11452-01EURO
  • Farbe Schwarz
  • Artikelgewicht 49,9 g
  • Produktabmessungen 10 x 2 x 5 cm
  • Fassungsvermögen 1 Liter
  • Leistung 2200 Watt
  • Material Kunststoff, Edelstahl